Jochen Schimmang liest: Adorno wohnt hier nicht mehr

Jochen Schimmang © Eric Wolfe

Jochen Schimmang © Eric Wolfe

Vor 50 Jahren, im August 1969, starb Adorno – und Jochen Schimmang übt sich in Abwesenheitspflege. In melancholischen bis heiteren, zum Teil autobiografisch gefärbten Geschichten erzählt er von Formen und Figuren des Verschwindens.


Frankfurt am Main
Dienstag, 4. Februar, 19.30 Uhr

Lesung und Gespräch
Moderation: Jürgen Roth
Veranstaltungsort: Literaturhaus Frankfurt, Schöne Aussicht 2
Eintritt: € 9,- / ermäßigt 6,-

Tosterglope
Freitag, 21. Februar, 19 Uhr

Lesung und Gespräch
Veranstaltungsort: Kunstraum Tosterglope, Im Alten Dorfe 7

Lüneburg
Dienstag, 10. März, 19.30 Uhr

Lesung und Gespräch
Moderation: Tilmann Lahme
Veranstaltungsort: Literaturbüro Lüneburg, Am Ochsenmarkt 1a

« Buchvorstellung mit Timo Daum
Ingrid Strobl liest: Vermessene Zeit. Der Wecker, der Knast und ich »