Buchpremiere von Magdalena Saiger

Magdalena Saiger © Andreas Hornoff

»Diesen Text wird nie jemand lesen.«
Einer kehrt seinem Erfolg im Kunstbetrieb und der Zivilisation den Rücken und bricht auf ins Offene. Im Hinterland der Autobahn, wo einmal ein Dorf stand, will er ein großes Kunstwerk aus Papier erschaffen, das erst in der Zerstörung vollendet sein soll. Aber er trifft dort auf einen anderen. Auf Giacometti, den gekrümmten Alten, der geblieben ist, als alle gingen.
Magdalena Saigers Debüt ist ein poetischer Roman über die Suche nach Wahrhaftigkeit in einer entfremdeten Welt.


Hamburg
Mittwoch, 1. März, 19 Uhr

Buchpremiere
Magdalena Saiger liest aus ihrem Debütroman »Was ihr nicht seht oder Die absolute Nutzlosigkeit des Mondes«
Moderation: Natascha Geier (NDR)
Veranstaltungsort: Buchhandlung Lüders, Heußweg 33

 

 

 

 

« Lena Müller liest aus »Restlöcher«
Buchvorstellung mit Hanna Mittelstädt »