»Kulturelle Aneignung«: Buchvorstellung mit Lars Distelhorst

Lars Distelhorst © Die Hoffotografen GmbH

Lars Distelhorst schreibt aus einer selbstreflektierten weißen Perspektive über einen Begriff mit hohem Affektpotenzial – ob es um Faschingskostüme, Dreadlocks oder koloniale Raubkunst geht. Er untersucht verschiedene Definitionen und Dimensionen kultureller Aneignung und verknüpft diese Analyse mit einer Kritik an kapitalistischen und rassistischen Strukturen – auch um auszuloten, was Antirassismus für weiße Menschen bedeuten kann.


Hannover
Dienstag, 19. Oktober, 19.30 Uhr

Buchvorstellung
Moderation: Matthias Lorenz (Professor für Neuere deutsche Literaturwissenschaft und Komparatistik an der Leibniz Universität Hannover), Deborah Fallis (Literaturwissenschaftlerin und Judaistin)
Veranstaltungsort: Literaturhaus Hannover, Sophienstraße 2
Eintritt: 12 € / 6 €, Tickets unter 0511 168 41 222 oder online

« Lena Müller liest aus »Restlöcher«
Szenische Lesung mit Anja Röhl »