Lilian Thuram auf Lesereise

Lilian Thuram © Conseil de l’Europe

»Man wird nicht weiß geboren, man wird dazu gemacht.«

Der frühere französische Fußballstar Lilian Thuram engagiert sich seit langem in der antirassistischen Bildungsarbeit. Anschaulich beschreibt er in seinem Buch »Das weiße Denken«, wie die europäischen Gesellschaften die Kategorien Schwarz und weiß erfunden haben, um Kolonialismus, Versklavung und Ausbeutung zu rechtfertigen. Bis heute zementiert das weiße Denken Herrschaftsverhältnisse und Ungleichheit in der ganzen Welt. In vielen Beispielen, auch aus seiner persönlichen Erfahrung, zeigt Thuram, wie diese Deutungsmuster funktionieren und wie sie allgemeingültig werden konnten. Sein Buch ist ein zutiefst humanistischer Appell, eingeschliffene Denkstrukturen zu hinterfragen, um so das Fundament für neue Solidaritäten zu legen. Nur dann können wir einander endlich wieder als Menschen begegnen – und die Krisen der Gegenwart gemeinsam bewältigen.

Im Mai und Juni 2022 kommt Lilian Thuram für einige ausgewählte Buchvorstellungen und Diskussionen nach Deutschland.


Die Lesereise ist eine Kooperation von Edition Nautilus, Rosa-Luxemburg-Stiftung, antifascist-europe und der Fondation Lilian Thuram. Medienpartner ist taz, die tageszeitung.

Alle Veranstaltungen finden auf Deutsch und Französisch mit Simultanverdolmetschung statt.

München
Montag, 30. Mai, 19 Uhr

Lesung und Buchvorstellung mit Lilian Thuram
Moderation: Thies Marsen
Veranstaltungsort: Bellevue di Monaco, Müllerstr. 2-6
Eintritt kostenfrei
In lokaler Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung Bayern und dem Arbeitskreis Panafrikanismus München

Dortmund
Dienstag, 31. Mai, 19 Uhr

Lesung und Buchvorstellung mit Lilian Thuram
Veranstaltungsort: Fan-Projekt Dortmund e.V., Dudenstraße 4
Eintritt kostenfrei
In lokaler Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW, ballspiel.vereint! und dem Fan-Projekt Dortmund e.V.

Hamburg
Mittwoch, 1. Juni, 19 Uhr

Lesung und Buchvorstellung mit Lilian Thuram
Veranstaltungsort: FC St. Pauli-Museum – 1910 e.V., Heiligengeistfeld 1
Eintritt kostenfrei
In lokaler Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung Hamburg, dem FC St. Pauli und 1910 – Museum für den FC St. Pauli e.V.

« Buchvorstellung mit Marc Thörner
Lesung mit Leonhard F. Seidl »