Flavio Steimann liest aus »Krumholz«

© privat

Die ländliche Schweiz im frühen 20. Jahrhundert, an der Schwelle zur Moderne: In seinem kunstvoll komponierten Roman erzählt Flavio Steimann vom Schicksal zweier Menschen, die ihren Verhältnissen nicht entkommen konnten, obwohl ein bescheidenes Glück zum Greifen nah schien.


Zürich / ONLINE
Donnerstag, 11. März, 19.30 Uhr

Buchpremiere
Moderation: Christine Lötscher
Per Live-Stream auf YouTube / auch später online verfügbar
Eintritt frei / Kartenkauf freiwillig
Veranstalter: Literaturhaus Zürich

« Großer Kunstpreis Berlin 2021 für Annett Gröschner
Ingrid Strobl liest: »Vermessene Zeit. Der Wecker, der Knast und ich« »