Flavio Steimann liest aus »Krumholz«

© privat

Die ländliche Schweiz im frühen 20. Jahrhundert, an der Schwelle zur Moderne: In seinem kunstvoll komponierten Roman erzählt Flavio Steimann vom Schicksal zweier Menschen, die ihren Verhältnissen nicht entkommen konnten, obwohl ein bescheidenes Glück zum Greifen nah schien.


Luzern
Dienstag, 21. September, 19.30 Uhr

Lesung und Gespräch
Moderation: Hans Rudolf Schärer (Germanist, Gründungsrektor der PH Luzern)
Veranstaltungsort: Hotel Schweizerhof, Schweizerhofquai 3
Eine Veranstaltung der LiteraturGesellschaft Luzern

Winterthur
Montag, 25. Oktober, 19.30 Uhr

Flavio Steimann bei Zürich liest
Einführung von Adriana Rey (Germanistin und Historikerin)
Veranstaltungsort: Coalmine, Turnerstraße 1
Eintritt: 20 CHF / 10 CHF, Tickets unter Literarische Vereinigung Winterthur

« Internationaler Literaturpreis 2021
Lena Müller liest aus »Restlöcher« »