Lena Müller liest aus »Restlöcher«

Lena Müller © Franziska Wenzel

Sando liebt den Fuchs. Ausgerechnet diesen jungen Mann, der sich immer wieder entzieht, um schließlich ganz zu verschwinden. Aber wenn Sando eines weiß, dann das: Eine Liebe kann man nicht festhalten, nur warten, bis sie wiederkommt. Gelernt hat er das von Clara, seiner Mutter, die mit ihm und seiner Schwester Mili damals selbst weggegangen ist: zum Studieren nach Berlin. Jetzt ist Clara wieder einmal nicht zu erreichen. Sando begibt sich mit Mili auf die Suche nach ihr und nach dem, was von Liebe, Freiheit und den zwei Zimmern des Studentenwohnheims übrig geblieben ist.


Berlin
Samstag, 24. Juli, 17.30 Uhr

Lesung beim Festival »Kleine Verlage am Großen Wannsee 2021«
Veranstaltungsort: Literarisches Colloquium Berlin, Am Sandwerder 5, 14109 Berlin
und im Livestream auf www.lcb.de
Eintritt: Festivaltickets für € 8,- / 5,- (digital kein Ticket nötig)
Eine Veranstaltung des Literarischen Colloquiums Berlin

Berliner Bürger*stuben: Lesung und Gespräch mit Annett Gröschner »