Tiefrot und radikal bunt: Buchvorstellung und Diskussion mit Julia Fritzsche

Julia Fritzsche © Julia Schärdel

Julia Fritzsche © Julia Schärdel

Ein selbstbewusstes Plädoyer für die neue linke Erzählung, die wir jetzt so dringend brauchen

Aus der bedrängenden Gegenwart schlagen vor allem die Rechten Kapital – dabei sind es linke Themen, die zentral für eine bessere Gesellschaft sind, und sie werden längst angepackt. Julia Fritzsche trägt die verschiedenen linken Ansätze zusammen. Sie zeigt, was sie gemeinsam haben und wie sich alte und neue linke Ideen, feministische, ökologische, soziale und migrationspolitische Entwürfe zu einer Erzählung zusammenführen lassen, die das Potenzial hat, die Welt zu verändern.


Berlin
Donnerstag, 2. Mai, 20 Uhr

Buchvorstellung und Diskussion mit Julia Fritzsche, Luise Meier und Antje Schrupp
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus, Chausseestraße 125
Moderation: Sebastian Friedrich
Eintritt: € 5,- / ermäßigt: € 3,-

Chemnitz
Freitag, 3. Mai, 19:30 Uhr

Buchvorstellung und Lesung
Veranstaltungsort: Lesecafé Odradek, Leipziger Straße 3
In Kooperation mit der Rosa Luxemburg Stiftung

Hamburg
Donnerstag, 16. Mai, 20 Uhr

Buchvorstellung, Lesung und Diskussion
Veranstaltungsort: Buchladen Osterstraße, Osterstraße 171
Eintritt: € 7,-

Berlin
Samstag, 18. Mai, 18 Uhr

Buchvorstellung im Rahmen der Linken Buchtage
Veranstaltungsort: Mehringhof, Gneisenaustraße 2a

« Unser Frühjahrsprogramm ist da!
Fritz Mierau in memoriam: Fritz Mierau und Franz Jung »