Warenkorb 0
Platschek, Hans

Platschek, Hans

Hans Platschek, geboren 1923 in Berlin, 1939 Emigration nach Südamerika. 1953 Rückkehr nach Europa mit wechselnden Stationen in München, Rom, London, Tanger. Von 1955 bis 1963 lebte er in München, wo er 1957 die erste von zahlreichen Ausstellungen in der Galerie van der Loo hatte. München war in der Zeit auch Schauplatz einer neuen Kunstgruppe, S.P.U.R., deren Mitglieder Platschek mit dem Informel und den Arbeiten der Gruppe Cobra bekannt machte, auch mit Asger Jorn selbst. 1958 nahm Platschek an der XXIX. Biennale in Venedig teil, im Jahr darauf an der II.documenta in Kassel und an der 5. Biennale in Sao Paulo. Seine Bilder werden in zahlreichen Museen in Europa und Amerika gesammelt. In den 6oer Jahren kehre er schließlich nach Hamburg zurück. Er starb im Jahr 2000.

Titel in der Edition Nautilus:

Hans Platschek Figuren und Figurationen

Figuren und Figurationen

Buchinfos

Originalveröffentlichung
Klappenbroschur, 128 Seiten, illustriert

9,80 

    • Kategorien:P
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial