Lesung mit Jochen Schimmang

© Karin Eickenberg

Mit Roland Barthes im Sinn hinterfragt Jochen Schimmang Phänomene und Diskurse der letzten Jahre und lässt aus sehr disparaten Mosaiksteinchen – beginnend mit einem Anfangsfinder – ein autobiografisches Wimmelbild entstehen. Darin finden Kleidungsstücke als Fetisch und ein Plädoyer für einen zivilisierten Verkehr unter Hochstaplern ebenso Platz wie Phantasien, die ChatGPT über den Autor entwickelt hat. Auch die Buzzwords der Tagespolitik – sei es die Zeitenwende oder die Spaltung der Gesellschaft – sind vor seinem Zugriff nicht sicher.


Leipzig
Samstag, 23. März, 19 Uhr

Lesung
Veranstaltungsort: Rechtsanwälte Viehweger Hartmann & Partner, Chopinstraße 9
Im Rahmen von Leipzig liest

« Edition Nautilus auf der Leipziger Buchmesse 2024
»Schwarzer Oktober« von Robert Brack auf Platz 3 der Krimibestenliste Januar 2024 »