1. Platz der Litprom-Bestenliste Weltempfänger für Ava Farmehri!

Ava Farmehri steht mit ihrem Roman Im düstern Wald werden unsre Leiber hängen auf Platz 1 der Litprom-Bestenliste Weltempfänger Winter 2020!

»Am lautesten klingt die Stimme einer jungen Frau, die eigentlich gar nicht mehr gehört werden soll: aus dem Todestrakt im Iran. Im düstern Wald werden unsre Leiber hängen von Ava Farmehri ist die faszinierende Geschichte der 20-jährigen Sheyda, die in einem iranischen Gefängnis sitzt und kurz vor ihrer Hinrichtung ihre Lebensgeschichte erzählt — oder erfindet?«, schreibt Litprom, und Juror Jörg Plath fasst den Roman in folgende Worte:

»Sie kommt 1979 am selben Tag wie die Islamische Republik auf die Welt und will raus. Seyda lügt und träumt, sie verliert den Glauben und verführt die Männer. Mit 20 Jahren sitzt sie in der überfüllten Todeszelle und giftet befreit: Was wollt ihr, Mullahs?«

Der Roman ist zugleich für den LiBeraturpreis 2021 nominiert.

Die Litprom-Bestenliste Weltempfänger erscheint viermal im Jahr und wird von einer Jury gewählt. Jurymitglieder sind Ilija Trojanow (Vorsitz), Katharina Borchardt, Anita Djafari, Andreas Fanizadeh, Claudia Kramatschek, Ulrich Noller, Jörg Plath, Ruthard Stäblein und Thomas Wörtche.

Litprom e.V. – Literaturen der Welt wurde 1980 gegründet und leistet seit 40 Jahren einen Beitrag zur Vermittlung von Literatur in ihrer globalen Vielfalt.

 

« Buchvorstellung: KINDERKRIEGEN
Selim Özdogan liest: Der die Träume hört »