Unsere ersten Herbstneuheiten sind da!

Seit dem 6. September sind unsere ersten Novitäten aus dem Herbstprogramm im Handel!
Das russische Testament ist der neue kraftvolle Roman von Shumona Sinha, eine Liebeserklärung an die Literatur und die Geschichte zweier ungleicher Frauen in Indien und der Sowjetunion. Selim Özdogans Erzählungen Die Musik auf den Dächern spüren Schönheit und Schmerz im Alltäglichen auf und legen dabei Überraschendes frei – ob es um Fitnessflüchtlinge, den Rattenfänger von Hameln, die Gottmaschine oder Hasen im Kopf geht. Halder, der neue Politthriller von Max Bronski, spielt an nur einem Tag und ist das Psychogramm eines rechten Ideologen an höchster Stelle: des titelgebenden Verfassungsschutzpräsidenten. Die erste Flugschrift aus dem Herbst kommt vom Schweizer Historiker Milo Probst: In seinem Buch Für einen Umweltschutz der 99% unternimmt er mitreißende Streifzüge durch vergessene emanzipatorische Kämpfe und ist sicher: Eine klimagerechte Zukunft braucht einen Umweltschutz, der antirassistisch und feministisch ist, dekolonial und antikapitalistisch. Weitere Flugschriften erscheinen in Kürze – weitere Infos dazu hier: Was kommt?

Etel Adnan erhält den Lichtwark-Preis 2021 für ihr Lebenswerk »