Unsere Herbstvorschau 2022 ist da!

Mit großer Vorfreude verkünden wir die Romane Planet ohne Visum von Jean Malaquais (ein echtes Nautilus-Herzensprojekt, übersetzt von Nadine Püschel) und Aufstand (übersetzt von Patricia Hansel), unser Beitrag zum Gastlandauftritt Spanien auf der Frankfurter Buchmesse von José Ovejero, der im Oktober nach Deutschland kommt. Außerdem Die Stille verschieben der 2021 verstorbenen Etel Adnan (übersetzt von Klaudia Ruschkowski) und den Kriminalroman Tote Winkel von Sophie Sumburane. Zudem die politische Biografie Göttin der Anarchie – Leben und Zeit von Lucy Parsons, geschrieben von Jacqueline Jones (übersetzt von Felix Kurz). Und zu guter Letzt vier neue Flugschriften: 50 Ways to Leave Your Ehemann von Jacinta Nandi, Dekolonisiert den Hipster von Grégory Pierrot (übersetzt von Jan-Frederik Bandel), Maschinenstürmer. Autonomie und Sabotage von Gavin Mueller (übersetzt von Josefine Haubold) und Phantombilder. Die Polizei und der verdächtige Fremde von Georgiana Banita.

Hier geht’s zu den einzelnen Titeln.

 

« Unsere Empfehlungen zum Pride Month 🌈
Lesung mit Leonhard F. Seidl »