Warenkorb 0

Unsere Neuerscheinungen

Edition Nautilus aktuell

  • Unser Frühjahrsprogramm ist da!
    Wir freuen uns riesig: Unser Frühjahrsprogramm 2019 ist mit einem bunten Büchermenü erschienen!
    Ein literarisches Wunder aus Frankreich, radikale Geschichten über Selbstbestimmung, ein melancholischer Kriminalroman aus Belgien, eine Weltreise auf den Spuren zensierter Musik und zwei hochaktuelle Flugschriften sind ab sofort hier zu entdecken und in jeder gut sortierten Buchhandlung zu haben!

    Weiterlesen »
  • Deutscher Krimipreis 2019 für Matthias Wittekindt!
    Matthias Wittekindt wird für seinen Kriminalroman »Die Tankstelle von Courcelles« mit dem 2. Platz des Deutschen Krimipreises 2019 (Kategorie National) ausgezeichnet! »Die ruhige, fast stille, völlig uneitle und souveräne Prosa, die es nicht nötig hat, ihre eigene Brillanz zu feiern, macht die hohe Qualität des Romans aus«, so Thomas Wörtche für die Jury.

    Weiterlesen »
  • »Schwein und Zeit« von Fahim Amir auf der Sachbuch-Bestenliste Januar 2019
    »Eine kritische, erfrischende Leseart der linken Tierethik«, urteilt die Jury und wählt Fahim Amirs »Schwein und Zeit. Tiere, Politik und Revolte« im Januar 2019 auf die Sachbuch-Bestenliste von ZDF, Deutschlandfunk Kultur und DIE ZEIT!

    Weiterlesen »
  • Unsere Geschenkempfehlung: Utopien für Hand und Kopf
    Schöne Bücher für eine bessere Welt: Die großformatigen, illustrierten und schön gestalteten Utopien für Hand und Kopf öffnen Fenster in mögliche andere Universen, regen das Weiterdenken an und betonen zugleich das Lustvolle an Utopien. +++ Auf der Shortlist der Schönsten Deutschen Bücher 2018! +++

    Weiterlesen »
  • Karl-Heinz-Zillmer-Verlegerpreis 2018 verliehen
    Der Karl-Heinz-Zillmer-Verlegerpreis zeichnet herausragenden verlegerischen Idealismus aus. Mit dem Preis ehrt die Karl-Heinz-Zillmer-Stiftung unter dem Dach der Hamburgischen Kulturstiftung seit 1994 alle zwei Jahre Personen des literarischen Lebens, »die sich durch besonders mutige und weitreichende Entscheidungen und großen persönlichen Einsatz um die Literatur verdient gemacht haben«. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert. Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung!

    Weiterlesen »
  • Jérôme Leroys »Die Verdunkelten« auf der Krimibestenliste November 2018
    Die Verdunkelten, der gerade auf Deutsch erschienene neue Roman von Jérôme Leroy, ist im Monat Oktober neu auf Platz 7 der Krimibestenliste der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung und Deutschlandfunk Kultur eingestiegen.

    Weiterlesen »
  • Karl Marx Preis 2018 für Fahim Amir
    Die Flugschrift Schwein und Zeit. Tiere, Politik, Revolte von Fahim Amir wurde bereits vor Erscheinen mit dem Karl Marx Preis 2018 in der Kategorie Ökosozialismus ausgezeichnet! Der mit 10.000 Euro dotierte Preis wurde am 4. Mai in Wien verliehen. Das Buch erscheint Anfang September.

    Weiterlesen »
  • Preis »Das politische Buch« 2018 für Timo Daums »Das Kapital sind wir«
    Das Kapital sind wir von Timo Daum ist von der Friedrich-Ebert-Stiftung mit dem Preis ›Das politische Buch‹ 2018 prämiert worden. Die Jury würdigt Daums Buch als »herausragende Analyse der fundamentalen Veränderungen von Wirtschaft und Gesellschaft durch die Digitalisierung und als eindrucksvollen Appell, den demokratischen Gestaltungsanspruch zu verteidigen«.

Veranstaltungen mit unseren Autorinnen

  • Jérôme Leroy Die VerdunkeltenJérôme Leroy auf Lesereise in Deutschland
    Man nennt sie die »Verdunkelten«. Plötzlich gehen sie, ohne eine Spur verlassen sie ihre Partner, Ehefrauen, Kinder, Haustiere. Sie lösen sich in Luft auf, wie die ganze Epoche sich auflöst.

    Köln, Mittwoch, 20. März, 20 Uhr
    Magdeburg, Freitag, 22. März, 17 Uhr
    Leipzig, Samstag, 23. März, 16 Uhr
    Leipzig, Samstag, 23. März, 20 Uhr
  • Edition Nautilus auf der Leipziger Buchmesse 2019
    Wir begrüßen Sie von Donnerstag, 21. März bis Sonntag, 24. März, jeweils von 10 bis 18 Uhr in Halle 5, Stand H 402. Diese Autoren und Autorinnen sind bei Veranstaltungen in Leipzig zu erleben:

    Donnerstag, 21. März, 11.30 Uhr: Timo Daum beim Forum Sachbuch
    Donnerstag, 21. März, 15 Uhr: Moddi beim Forum International und Übersetzerzentrum
    Donnerstag, 21. März, 16.30 Uhr: »Freie Stücke« beim Forum DIE UNABHÄNGIGEN
    Donnerstag, 21. März, 18 Uhr: Klaus Gietinger im interim by linXXnet
    Donnerstag, 21. März, 19 Uhr: Timo Daum im Telegraph-Club
    Donnerstag, 21. März, 19 Uhr: Julia Fritzsche bei linXXnet
    Donnerstag, 21. März, 19:30 Uhr: Moddi im UT Connewitz
    Freitag, 22. März, 19 Uhr: Fahim Amir bei ROTORBOOKS
    Freitag, 22. März, 19 Uhr: Moddi im Werk 2, Kulturfabrik Leipzig
    Freitag, 22. März, 21.30 Uhr: »Freie Stücke« bei der UV-Nacht
    Samstag, 23. März, 16 Uhr: Signierstunde mit Jérôme Leroy am Stand des Institut Français
    Samstag, 23. März, 20 Uhr: Jérôme Leroy bei der Frankophonen Kriminacht
    Sonntag, 24. März, 15 Uhr: »Freie Stücke« in der MONAliesA Bibliothek

    Weiterlesen »
  • Timo Daum Die künstliche Intelligenz des KapitalsVortrag und Diskussion mit Timo Daum: Die Künstliche Intelligenz des Kapitals
    Wenn Künstliche Intelligenz bei Kreditverträgen, Jobvergabe, der Höhe von Versicherungsbeiträgen und sogar bei der Rechtsprechung Einfluss nimmt, was bedeutet das für den Einzelnen? Wenn globale Unternehmen mit KI Geld verdienen, was bedeutet das für die Gesellschaft? Timo Daum liefert eine konzise linke Kritik mit politischen Perspektiven.

    Leipzig, Donnerstag, 21. März, 11:30 Uhr
    Leipzig, Donnerstag, 21. März, 19 Uhr
    München, Montag, 8. April, 19 Uhr
    Hannover, Mittwoch, 15. Mai, 19:30 Uhr
  • Moddi auf Deutschlandtournee
    Warum werden Lieder verboten oder zensiert? Der norwegische Musiker Moddi macht sich auf die Suche – und auf eine Reise über fünf Kontinente.

    Leipzig, 21. März, 15 Uhr
    Leipzig, 21. März, 19.30 Uhr
    Leipzig, 22. März, 19 Uhr
    Hamburg, 23. März, 20 Uhr
    Berlin, 26. März, 20 Uhr
  • Tiefrot und radikal bunt: Buchvorstellung und Diskussion mit Julia Fritzsche
    Julia Fritzsche zeigt, wie sich alte und neue linke Ideen zu einer Erzählung zusammenführen lassen, die das Potenzial hat, die Welt zu verändern.

    Leipzig, Donnerstag, 21. März, 15 Uhr
    Leipzig, Donnerstag, 21. März, 19 Uhr
    Berlin, Dienstag, 26. März, 20 Uhr
    Hamburg, Donnerstag, 16. Mai, 20 Uhr
    München, Montag, 1. April, 20 Uhr
  • Freie Stücke: Lesungen und Gespräche mit Herausgeberinnen und Autor*innen
    Aus freien Stücken – oder? 15 Geschichten über Macht, Gewalt und Selbstbestimmung
    Herausgegeben von Redakteurinnen des Missy Magazine ergründen 15 namhafte Autor*innen, wie erfüllende, gleichberechtigte menschliche Beziehungen im 21. Jahrhundert gehen – oder eben auch scheitern.

    Leipzig, Donnerstag, 21. März, 16:30 Uhr
    Leipzig, Freitag, 22. März, 21:30 Uhr
    Leipzig, Sonntag, 24. März, 15 Uhr
  • Klaus Gietinger November 1918November 1918: Diskussion mit Klaus Gietinger
    Ein flammendes Plädoyer dafür, die verpasste soziale Revolution zwischen Kieler Matrosenaufständen und Weimarer Republik dem Vergessen zu entreißen

    Leipzig, Donnerstag, 21. März, 18 Uhr
  • Fahim Amir im Gespräch: Schwein und Zeit
    Entgegen dem vorherrschenden romantisierenden Blick auf »die armen Tiere« erzählt Fahim Amir ihre Geschichte aus einer Perspektive der Kämpfe und nimmt Tiere als widerständige Akteure in den Blick.

    Leipzig, Freitag, 22. März, 19 Uhr
    Dortmund, Freitag, 12. April, 20 Uhr
  • Isabel Fargo Cole Die grüne GrenzeIsabel Fargo Cole liest aus: Die grüne Grenze
    Die Amerikanerin Isabel Fargo Cole, Übersetzerin bedeutender DDR-Autoren, hat einen großen Roman über das Leben an der innerdeutschen Grenze geschrieben.

    Speyer, Samstag, 30. März, 19 Uhr

Newsletter

Wenn Sie unseren Newsletter lesen möchten, tragen Sie sich bitte mit Ihrer E-Mailadresse ein.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial