Warenkorb 0

Unsere Neuerscheinungen

Edition Nautilus aktuell

Veranstaltungen mit unseren Autorinnen

  • CC_Robijn_Kongo_125Jonathan Robijn liest in Deutschland
    Morgan ist Jazzpianist und verdient sein Geld mit gelegentlichen Konzerten in Brüsseler Bars. Eines Tages, am Neujahrsmorgen, begegnet ihm eine junge Frau. Sie zieht bei ihm ein und fragt immer wieder nach seiner Familie und seiner Kindheit, damals im Kongo. War ihre Begegnung gar nicht so zufällig, wie es schien?

    Frankfurt am Main, Donnerstag, 21. November, 19 Uhr
  • Tiefrot und radikal bunt: Buchvorstellung und Diskussion mit Julia Fritzsche
    Julia Fritzsche zeigt, wie sich alte und neue linke Ideen zu einer Erzählung zusammenführen lassen, die das Potenzial hat, die Welt zu verändern.

    Hannover, Mittwoch, 27. November, 19 Uhr
    Münster, Donnerstag, 28. November, 19 Uhr
    Hildesheim, Freitag, 29. November, 19 Uhr
    Dresden, Mittwoch, 4. Dezember, 19 Uhr
    Bochum, Sonntag, 8. Dezember, 17.30 Uhr
  • Moddi mit Buch und Gitarre in Deutschland
    Warum werden Lieder verboten oder zensiert? Der norwegische Musiker Moddi macht sich auf die Suche – und auf eine Reise über fünf Kontinente.

    Hamburg, Donnerstag, 28. November, 20.30 Uhr
  • Michael Donkor HaltMichael Donkor kommt nach Deutschland!
    Eine kraftvolle Coming-of-Age-Geschichte zwischen Ghana und London; ein Roman über Freundschaft und Familie, Scham und Vergebung, über Festhalten und Loslassen.

    Berlin, Montag, 2. Dezember, 20 Uhr
    Berlin, Dienstag, 3. Dezember, 19.30 Uhr
  • Mark Zak Erinnert euch an mich. Über Nestor MachnoErinnert euch an mich. Über Nestor Machno – Buchvorstellung mit Mark Zak
    Nestor Machno (1888–1934) ist Legende, zumindest für die Anarchisten in aller Welt. Als Führer der ukrainischen Machnowschtschina hat er den Ausgang des russischen Bürgerkriegs mitbeeinflusst. Die sowjetische Geschichtsschreibung jedoch hat ihn zum Mörder und Banditen degradiert.

    Köln, Freitag, 6. Dezember, 19 Uhr
  • Jochen Schimmang Adorno wohnt hier nicht mehrJochen Schimmang liest: Adorno wohnt hier nicht mehr
    In melancholischen bis heiteren, zum Teil autobiografisch gefärbten Geschichten erzählt Jochen Schimmang von Formen und Figuren des Verschwindens.

    Frankfurt am Main, Dienstag, 4. Februar 2020, 19.30 Uhr

Newsletter

Wenn Sie unseren Newsletter lesen möchten, tragen Sie sich bitte mit Ihrer E-Mailadresse ein.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial